Plus

Koalition einig über weite Teile des neuen Sicherheitspakets

Berlin (dpa) - Die große Koalition hat sich grundsätzlich auf weite Teile des neuen Sicherheitspakets verständigt. Union und SPD wollen künftig unter anderem die "elektronische Fußfessel" für verurteilte Extremisten nach der Haft zulassen. Das teilten Innenminister Thomas de Maizière und Bundesjustizminister Heiko Maas in Berlin mit. Einigkeit sei auch bei der Ausweitung der Videoüberwachung im öffentlichen Raum erzielt worden. Wohnungseinbrüche und tätliche Angriffe auf Polizisten sollen härter bestraft werden. Konkret ausformulierte Gesetzentwürfe dazu wurden noch nicht vorgelegt.

10.11.2016 UPDATE: 10.11.2016 14:01 Uhr 19 Sekunden

Berlin (dpa) - Die große Koalition hat sich grundsätzlich auf weite Teile des neuen Sicherheitspakets verständigt. Union und SPD wollen künftig unter anderem die "elektronische Fußfessel" für verurteilte Extremisten nach der Haft zulassen. Das teilten Innenminister Thomas de Maizière und Bundesjustizminister Heiko Maas in Berlin mit. Einigkeit sei auch bei der Ausweitung der Videoüberwachung

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?