Plus

Jugendlicher eröffnet Feuer in mexikanischer Schule - Fünf Verletzte

Monterrey (dpa) - In einer Schule in der Stadt Monterrey im Norden von Mexiko hat ein 15-jähriger Schüler das Feuer eröffnet und drei Mitschüler sowie eine Lehrerin verletzt. Auch der Täter habe eine Schussverletzung erlitten, sagte ein Regierungssprecher. Bislang sei noch unklar, ob der Schütze die Waffe gegen sich selbst gerichtet oder ob sich versehentlich ein Schuss gelöst habe. Medienberichte über drei Tote bestätigte González zunächst nicht.

18.01.2017 UPDATE: 18.01.2017 17:07 Uhr 16 Sekunden

Monterrey (dpa) - In einer Schule in der Stadt Monterrey im Norden von Mexiko hat ein 15-jähriger Schüler das Feuer eröffnet und drei Mitschüler sowie eine Lehrerin verletzt. Auch der Täter habe eine Schussverletzung erlitten, sagte ein Regierungssprecher. Bislang sei noch unklar, ob der Schütze die Waffe gegen sich selbst gerichtet oder ob sich versehentlich ein Schuss gelöst habe.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?