Plus

Hamburger Polizei verfügt zu G20-Gipfel große Demo-Verbotszone

Hamburg (dpa) - Die Polizei in Hamburg hat für den G20-Gipfel Anfang Juli ein Demonstrationsverbot in großen Teilen der Stadt erlassen. Dieses betrifft insbesondere die Route zwischen dem Flughafen und der Innenstadt und soll die sichere Beförderung der Gipfel-Teilnehmer zum Tagungsort gewährleisten. Von der Allgemeinverfügung betroffen sind auch Stadtteile rund um die Messe und die Außenalster, wie Innensenator und Polizeipräsident erklärten. Zeitweise soll das Demonstrationsverbot auch rund um Elbphilharmonie und Speicherstadt gelten, wo die Gipfelteilnehmer ein Konzert besuchen werden.

09.06.2017 UPDATE: 09.06.2017 14:06 Uhr 19 Sekunden

Hamburg (dpa) - Die Polizei in Hamburg hat für den G20-Gipfel Anfang Juli ein Demonstrationsverbot in großen Teilen der Stadt erlassen. Dieses betrifft insbesondere die Route zwischen dem Flughafen und der Innenstadt und soll die sichere Beförderung der Gipfel-Teilnehmer zum Tagungsort gewährleisten. Von der Allgemeinverfügung betroffen sind auch Stadtteile rund um die Messe und die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?