Plus

Griechenland hofft auf baldige Einigung mit den Geldgebern

Athen (dpa) - Die griechische Regierung hofft in den Verhandlungen mit den internationalen Geldgebern auf eine baldige Einigung. "Alle Seiten betonen, dass erhebliche Fortschritte erzielt wurden", sagte der Athener Regierungssprecher Gabriel Sakellaridis in einem Zeitungsinterview. Griechenland hatte der EU eine Reihe von Reformvorschlägen vorgelegt, um die Freigabe neuer Hilfen zu erreichen. Die Geldgeber hielten die Vorschläge aber bislang für unzureichend. Der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis will heute in Washington mit IWF-Chefin Christine Lagarde zusammenkommen.

05.04.2015 UPDATE: 05.04.2015 14:06 Uhr 16 Sekunden

Athen (dpa) - Die griechische Regierung hofft in den Verhandlungen mit den internationalen Geldgebern auf eine baldige Einigung. "Alle Seiten betonen, dass erhebliche Fortschritte erzielt wurden", sagte der Athener Regierungssprecher Gabriel Sakellaridis in einem Zeitungsinterview. Griechenland hatte der EU eine Reihe von Reformvorschlägen vorgelegt, um die Freigabe neuer Hilfen zu erreichen.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?