Plus

EU verurteilt Massaker an Studenten in Kenia

Brüssel (dpa) - Die EU hat das Massaker an 147 Menschen im Osten Kenias verurteilt. Gewalttätiger Extremismus habe wieder einmal das Recht der Menschen in Kenia auf ein Leben in Frieden und Religionsfreiheit angegriffen, erklärte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini in Brüssel. Die Terroristen wollten die verschiedenen Glaubensrichtungen spalten. Die EU werde die Regierung und die Menschen in Kenia unterstützen, den Terror zu bekämpfen, so Mogherini. Mitglieder der somalischen Al-Shabaab-Miliz hatten die Universität in Garissa gestürmt und ein Blutbad angerichtet.

03.04.2015 UPDATE: 03.04.2015 17:16 Uhr 18 Sekunden

Brüssel (dpa) - Die EU hat das Massaker an 147 Menschen im Osten Kenias verurteilt. Gewalttätiger Extremismus habe wieder einmal das Recht der Menschen in Kenia auf ein Leben in Frieden und Religionsfreiheit angegriffen, erklärte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini in Brüssel. Die Terroristen wollten die verschiedenen Glaubensrichtungen spalten. Die EU werde die Regierung und die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?