Plus

Bundespolizei: 3700 unerlaubte Einreisen am Donnerstag

Rosenheim (dpa) - Die Bundespolizei hat an der deutsch-österreichischen Grenze gestern rund 3700 Flüchtlinge gestoppt. Das waren rund 1000 Menschen weniger als am Mittwoch, jedoch etwas mehr als am Dienstag. Zudem wurden acht Schleuser festgenommen, wie ein Sprecher der Bundespolizei Rosenheim in der Nacht mitteilte. Schwerpunkt war auch gestern die Saalachbrücke zwischen Salzburg und dem deutschen Grenzort Freilassing. Nach der Registrierung in Sammelstellen der Region werden die Flüchtlinge auf ganz Deutschland verteilt.

18.09.2015 UPDATE: 18.09.2015 02:36 Uhr 16 Sekunden

Rosenheim (dpa) - Die Bundespolizei hat an der deutsch-österreichischen Grenze gestern rund 3700 Flüchtlinge gestoppt. Das waren rund 1000 Menschen weniger als am Mittwoch, jedoch etwas mehr als am Dienstag. Zudem wurden acht Schleuser festgenommen, wie ein Sprecher der Bundespolizei Rosenheim in der Nacht mitteilte. Schwerpunkt war auch gestern die Saalachbrücke zwischen Salzburg und dem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?