Plus

38 Festnahmen nach Befreiung von Arbeitssklaven in Rumänien

Bukarest (dpa) - Die rumänische Polizei hat nach der Befreiung von Arbeitssklaven einer Bande der Holz-Mafia 38 Tatverdächtige festgenommen. Sie wurden heute dem Haftrichter vorgeführt. Die Bande soll laut Ermittlungen der Staatsanwaltschaft seit dem Jahr 2008 mindestens 40 teilweise geistig behinderte Männer und Frauen wie Sklaven gehalten, gefoltert und zur Arbeit gezwungen haben. Unter den Opfern seien zwei Kinder. Am Dienstag hatte die Polizei im Zuge einer Razzia im südlichen Vorkarpaten-Dorf fünf Opfer - darunter die beiden Kinder - in Ketten gefesselt vorgefunden und befreit.

14.07.2016 UPDATE: 14.07.2016 15:26 Uhr 19 Sekunden

Bukarest (dpa) - Die rumänische Polizei hat nach der Befreiung von Arbeitssklaven einer Bande der Holz-Mafia 38 Tatverdächtige festgenommen. Sie wurden heute dem Haftrichter vorgeführt. Die Bande soll laut Ermittlungen der Staatsanwaltschaft seit dem Jahr 2008 mindestens 40 teilweise geistig behinderte Männer und Frauen wie Sklaven gehalten, gefoltert und zur Arbeit gezwungen haben. Unter den

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?