Plus

Verdi: Tausende Real-Mitarbeiter legen die Arbeit nieder

Berlin (dpa) - Mehrere tausend Mitarbeiter der Supermarktkette Real haben laut Verdi die Arbeit niedergelegt. Damit protestierten sie gegen Einschnitte bei den Löhnen neueingestellter Mitarbeiter. Trotz der Streiks blieben laut des Unternehmens aber alle Läden geöffnet. Die Gewerkschaft hatte die rund 34.000 Beschäftigten für heute deutschlandweit zum Streik aufgerufen. Auslöser war die Entscheidung der Unternehmensleitung, sich aus den mit Verdi vereinbarten Tarifverträgen zu verabschieden und stattdessen neu eingestellte Mitarbeiter nach einem Tarifvertrag mit der Gewerkschaft DHV zu bezahlen, der für das Unternehmen deutlich günstiger ist.

13.07.2018 UPDATE: 13.07.2018 15:24 Uhr 20 Sekunden

Berlin (dpa) - Mehrere tausend Mitarbeiter der Supermarktkette Real haben laut Verdi die Arbeit niedergelegt. Damit protestierten sie gegen Einschnitte bei den Löhnen neueingestellter Mitarbeiter. Trotz der Streiks blieben laut des Unternehmens aber alle Läden geöffnet. Die Gewerkschaft hatte die rund 34.000 Beschäftigten für heute deutschlandweit zum Streik aufgerufen. Auslöser war die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?