Plus Trotz Corona-Pandemie

DHB-Spitze spricht Machtwort: Handballer fahren zur WM

Die Handball-Bundesliga blitzt mit der Forderung nach einer WM-Verschiebung beim Verband ab. Der DHB wird die Nationalmannschaft zur Endrunde im Januar in Ägypten schicken. Die Spieler dürfen selbst entscheiden, ob sie wollen oder nicht.

30.11.2020 UPDATE: 30.11.2020 13:08 Uhr 1 Minute, 54 Sekunden
Andreas Michelmann
DHB-Präsident Andreas Michelmann spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: David Hutzler/dpa/Archiv

Frankfurt/Main (dpa) - In der Debatte um eine Verschiebung der Weltmeisterschaft in Ägypten hat die Führung des Deutschen Handballbundes ein klares Machtwort gesprochen und die Teilnahme der deutschen Mannschaft an der Endrunde vom 13. bis 31. Januar 2021 zugesagt.

"Die WM kann ein Mittel gegen den Corona-Blues sein", sagte DHB-Vorstandschef Mark Schober in einem gemeinsamen Interview

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?