Plus

Stichwahl um Präsidentenamt in Litauen

Vilnius (dpa) - Litauen muss noch zwei Wochen auf sein neues Staatsoberhaupt warten. Bei der Wahl am Sonntag erreichte keiner der Kandidaten die erforderliche absolute Mehrheit. Das ergaben die vorläufigen Endergebnisse der Wahlkommission. Bei der Stichwahl am 26. Mai müssen die Litauer nun zwischen dem Ökonomen Gitanas Nauseda und der ehemaligen Finanzministerin Ingrida Simonyte entscheiden. Nauseda hatte 31 Prozent der Stimmen erhalten, Simonyte kam auf 30,1 Prozent. An dritter Stelle landete der amtierende Regierungschef Saulius Skvernelis mit etwas mehr als 20 Prozent.

13.05.2019 UPDATE: 13.05.2019 04:53 Uhr 17 Sekunden

Vilnius (dpa) - Litauen muss noch zwei Wochen auf sein neues Staatsoberhaupt warten. Bei der Wahl am Sonntag erreichte keiner der Kandidaten die erforderliche absolute Mehrheit. Das ergaben die vorläufigen Endergebnisse der Wahlkommission. Bei der Stichwahl am 26. Mai müssen die Litauer nun zwischen dem Ökonomen Gitanas Nauseda und der ehemaligen Finanzministerin Ingrida Simonyte entscheiden.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?