Plus Prozess

Streit über verstopfte Klos soll vors Bundesarbeitsgericht

Ein Streit über sanierungsbedürftige Toiletten bei der Firma König Metall aus Gaggenau (Landkreis Rastatt) soll am Bundesarbeitsgericht (BAG) ausgefochten werden. "Wir werden als IG Metall die Weiterverfolgung des Rechtsstreits vor dem BAG unterstützen", teilte Gewerkschaftsvertreterin Claudia Peter am Donnerstag mit. Die Kolleginnen und Kollegen erhielten Rechtsschutz. Noch stehe kein Termin für eine Verhandlung in Erfurt fest. Geschäftsführer Hans-Jörg Leuze sagte, er finde das Verfahren "ein bisschen traurig und unnötig". "Eigentlich haben wir anderes zu tun."

10.03.2022 UPDATE: 10.03.2022 12:04 Uhr 1 Minute, 1 Sekunde
König Metall
Ein Gebäude der Firma König Metall steht auf dem Firmengelände in Gaggenau.

Gaggenau (dpa/lsw) - Ein Streit über sanierungsbedürftige Toiletten bei der Firma König Metall aus Gaggenau (Landkreis Rastatt) soll am Bundesarbeitsgericht (BAG) ausgefochten werden. "Wir werden als IG Metall die Weiterverfolgung des Rechtsstreits vor dem BAG unterstützen", teilte Gewerkschaftsvertreterin Claudia Peter am Donnerstag mit. Die Kolleginnen und Kollegen erhielten Rechtsschutz.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.