Plus

Pro Asyl fordert Aufnahmeregelung für alle Bootsflüchtlinge

Berlin (dpa) - Vor der EU-Innenministerkonferenz am Dienstag fordert Pro Asyl, die angestrebte Aufnahmeregelung für Bootsflüchtlinge auf das gesamte Mittelmeer auszudehnen. Bisher geht es nur um die Migranten auf der zentralen Fluchtroute nach Italien und Malta. Deutschland will ein Viertel der dort ankommenden Menschen aufnehmen. Der prozentuale Aufteilungsschlüssel müsse auch für Griechenland und Zypern angewandt werden, heißt es in einer Erklärung von Pro Asyl. Die Ankünfte in Italien und Malta machten nur rund 13 Prozent der Ankünfte über den Seeweg in Europa allgemein aus.

06.10.2019 UPDATE: 06.10.2019 09:03 Uhr 20 Sekunden

Berlin (dpa) - Vor der EU-Innenministerkonferenz am Dienstag fordert Pro Asyl, die angestrebte Aufnahmeregelung für Bootsflüchtlinge auf das gesamte Mittelmeer auszudehnen. Bisher geht es nur um die Migranten auf der zentralen Fluchtroute nach Italien und Malta. Deutschland will ein Viertel der dort ankommenden Menschen aufnehmen. Der prozentuale Aufteilungsschlüssel müsse auch für

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?