Plus

OVG: Weiterhin keine WhatsApp-Daten deutscher Nutzer für Facebook

Hamburg (dpa) - Facebook darf vorerst keine personenbezogenen Daten deutscher Nutzer des Messengerdienstes WhatsApp nutzen. Das hat das Hamburger Oberverwaltungsgericht entschieden. Die Richter argumentierten, dass die Zustimmung der Anwender zu den Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien voraussichtlich nicht den deutschen Datenschutzvorschriften entspreche. Dem Verfahren vorausgegangen war eine Anordnung des Hamburger Datenschutzbeauftragten, der Facebook die Pläne zur Verwendung einiger Informationen deutscher WhatsApp-Nutzer untersagt hatte.

01.03.2018 UPDATE: 01.03.2018 12:53 Uhr 13 Sekunden

Hamburg (dpa) - Facebook darf vorerst keine personenbezogenen Daten deutscher Nutzer des Messengerdienstes WhatsApp nutzen. Das hat das Hamburger Oberverwaltungsgericht entschieden. Die Richter argumentierten, dass die Zustimmung der Anwender zu den Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien voraussichtlich nicht den deutschen Datenschutzvorschriften entspreche. Dem Verfahren

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?