Plus

Londoner U-Bahn-Anschlag: Polizei lässt drei Verdächtige frei

London (dpa) - Knapp zwei Wochen nach dem jüngsten Terroranschlag in der Londoner U-Bahn hat die Polizei drei weitere Verdächtige freigelassen. Gegen die Männer werde nicht weiter ermittelt, erklärte die Behörde. Damit ist nach Angaben der Polizei nur noch der 18 Jahre junge Hauptverdächtige in Haft. Ihm werden die Verwendung von Sprengstoff und versuchter Mord angelastet. Die selbstgebaute Bombe war am 15. September im morgendlichen Berufsverkehr an der Londoner Haltestelle Parsons Green detoniert. 30 Menschen wurden verletzt. Die IS-Terrormiliz IS hatte den Anschlag für sich reklamiert.

27.09.2017 UPDATE: 27.09.2017 04:53 Uhr 19 Sekunden

London (dpa) - Knapp zwei Wochen nach dem jüngsten Terroranschlag in der Londoner U-Bahn hat die Polizei drei weitere Verdächtige freigelassen. Gegen die Männer werde nicht weiter ermittelt, erklärte die Behörde. Damit ist nach Angaben der Polizei nur noch der 18 Jahre junge Hauptverdächtige in Haft. Ihm werden die Verwendung von Sprengstoff und versuchter Mord angelastet. Die selbstgebaute

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?