Plus Leasingspezialist

Grenke steigert Neugeschäft weiter kräftig

Der Leasingspezialist Grenke erholt sich beim Neugeschäft weiter kräftig von dem Einbruch infolge der Corona-Pandemie. Mit gut 499 Millionen Euro lag das Leasing-Neugeschäft im ersten Quartal 36,5 Prozent höher als im coronageprägten Vorjahreszeitraum, wie das im Nebenwerte-Index SDax gelistete Unternehmen am Dienstag in Baden-Baden mitteilte.

05.04.2022 UPDATE: 05.04.2022 08:00 Uhr 14 Sekunden
Leasingspezialist Grenke
Die Zentrale des Leasingspezialisten Grenke.

Baden-Baden (dpa/lsw) - Die Marge sackte jedoch von 19,5 auf 16,7 Prozent ab. Das Unternehmen erklärte dies mit höheren Refinanzierungskosten und höheren Durchschnittswerten der Neuverträge. Im Vergleich zum vierten Quartal 2021 sei die Marge um 0,4 Prozentpunkte gestiegen. "Das externe Umfeld bleibt extrem herausfordernd", sagte Grenke-Chef Michael Bücker. Finanzvorstand Sebastian Hirsch

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.