Plus

Laschet lehnt Bürgerversicherung und Minderheitsregierung ab

Berlin (dpa) - CDU-Bundesvize Armin Laschet hat einer von der SPD geforderten Bürgerversicherung eine Absage erteilt und sich zugleich gegen eine mögliche Minderheitsregierung ausgesprochen. "Die Lage ist zu ernst für solche Experimente", sagte der NRW-Ministerpräsident vor dem Beginn einer CDU-Präsidiumssitzung in Berlin. Vor Gesprächen der Partei- und Fraktionsspitzen von CDU, CSU und SPD am Mittwoch sagte Laschet, die Idee einer Bürgerversicherung habe "keine Chance". Bei einer Bürgerversicherung werde es für viele Versicherte teurer, und die Qualität des Gesundheitswesens würde Schaden nehmen.

11.12.2017 UPDATE: 11.12.2017 10:48 Uhr 20 Sekunden

Berlin (dpa) - CDU-Bundesvize Armin Laschet hat einer von der SPD geforderten Bürgerversicherung eine Absage erteilt und sich zugleich gegen eine mögliche Minderheitsregierung ausgesprochen. "Die Lage ist zu ernst für solche Experimente", sagte der NRW-Ministerpräsident vor dem Beginn einer CDU-Präsidiumssitzung in Berlin. Vor Gesprächen der Partei- und Fraktionsspitzen von CDU, CSU und SPD am

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?