Plus

Gipfel in Hanoi: Trump nennt Kim vorab seinen "Freund"

Hanoi (dpa) - Vor seinem Gipfel mit Kim Jong Un in Hanoi hat US-Präsident Donald Trump sein gutes persönliches Verhältnis zu Nordkoreas Machthaber betont. Auf Twitter nannte er Kim sogar seinen "Freund". Zugleich stellte er Nordkorea wirtschaftliche Entwicklung und Wohlstand in Aussicht, sollte es sein Arsenal an Atomwaffen und Raketen abrüsten. Das zweitägige Treffen in Vietnams Hauptstadt findet acht Monate nach einem Gipfel in Singapur statt. Die erste Zusammenkunft ist nach Angaben des Weißen Hauses gegen Mittag unserer Zeit geplant.

27.02.2019 UPDATE: 27.02.2019 06:48 Uhr 18 Sekunden

Hanoi (dpa) - Vor seinem Gipfel mit Kim Jong Un in Hanoi hat US-Präsident Donald Trump sein gutes persönliches Verhältnis zu Nordkoreas Machthaber betont. Auf Twitter nannte er Kim sogar seinen "Freund". Zugleich stellte er Nordkorea wirtschaftliche Entwicklung und Wohlstand in Aussicht, sollte es sein Arsenal an Atomwaffen und Raketen abrüsten. Das zweitägige Treffen in Vietnams Hauptstadt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?