Plus

EU-Länder für Finanzhilfe bei Jobverlust durch No-Deal-Brexit

Brüssel (dpa) - Arbeitnehmer sollen nach dem Willen der EU-Länder finanzielle Hilfe bekommen, wenn sie wegen eines ungeregelten Brexits ihren Job verlieren. Die 27 bleibenden EU-Staaten stimmten für einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission, der nun im Schnellverfahren auch noch durch das Europaparlament soll. Das Geld soll aus einem Fonds kommen, der für den Fall von Jobverlusten wegen der Globalisierung gedacht ist. "Diese Maßnahme stellt sicher, dass jeder, der wegen eines harten Brexits seinen Job verliert, nicht im Regen steht", erklärte Arbeitsminister Timo Harakka aus Finnland.

02.10.2019 UPDATE: 02.10.2019 12:53 Uhr 19 Sekunden

Brüssel (dpa) - Arbeitnehmer sollen nach dem Willen der EU-Länder finanzielle Hilfe bekommen, wenn sie wegen eines ungeregelten Brexits ihren Job verlieren. Die 27 bleibenden EU-Staaten stimmten für einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission, der nun im Schnellverfahren auch noch durch das Europaparlament soll. Das Geld soll aus einem Fonds kommen, der für den Fall von Jobverlusten wegen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?