Plus Böblingen

Mehrere Vogelgrippe-Fälle: Geflügel muss im Stall bleiben

Wegen mehrerer Vogelgrippe-Fälle müssen Geflügelhalter in Böblingen und Sindelfingen ihre Tiere ab Mittwoch im Stall lassen. Weil das Virus in den beiden Städten bei fünf toten Graugänsen gefunden worden sei, werde im Laufe des Dienstags eine Allgemeinverfügung dazu veröffentlicht, sagte ein Sprecher des Landratsamts. Am Wochenende seien vier weitere tote Tiere entdeckt worden, die nun auf den Vogelgrippe-Erreger untersucht würden.

15.03.2022 UPDATE: 15.03.2022 11:15 Uhr 18 Sekunden

Böblingen (dpa/lsw) - Auch außerhalb der Zone mit Aufstallungspflicht sollten Halter nach Angaben des Veterinäramts mit Sicherheitsvorkehrungen "penibel" darauf achten, dass ihr Geflügel nicht infiziert werde.

Die auch Geflügelpest genannte Infektionskrankheit kommt vor allem bei Wasservögeln vor. Sie gilt für Menschen als ungefährlich. Seit November wurden in verschiedenen Regionen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.