Plus Bayer Leverkusen

Inter als Hürde zum Finale - Bosz: "Alles ist möglich"

Auf dem Weg ins Europa-League-Finale in Köln muss Bayer Leverkusen am 10. August zunächst Inter Mailand schlagen. Bayer-Coach Bosz betrachtet das Conte-Team als ganz starken Gegner. Vor seinem möglichen Wechsel nach England kommt Havertz eine Schlüsselrolle zu.

09.08.2020 UPDATE: 09.08.2020 12:48 Uhr 2 Minuten, 58 Sekunden
Peter Bosz
Leverkusens Trainer Peter Bosz ist sich sicher: «Kai ist konzentriert». Foto: Marius Becker/dpa

Düsseldorf (dpa) - Das Vorgeplänkel ist vorbei, mit dem Start der Europa-League-Endrunde in Nordrhein-Westfalen sind Fehltritte nicht mehr erlaubt. Coronabedingt gibt es in der verkürzten Turnierform von nun an nur noch Endspiele.

"Es ist hopp oder top. Wir schauen, dass wir in den Flow kommen, um vielleicht etwas Großes zu gewinnen", sagte Bayer Leverkusens Kapitän Lars Bender vor dem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?