Plus

Armenien trauert um Charles Aznavour

Eriwan (dpa) - Das kleine Land Armenien im Südkaukasus trauert um seinen wohl berühmtesten Sohn, den französischen Chansonsänger Charles Aznavour. Tausende Menschen legten Blumen auf dem Aznavour-Platz in der Hauptstadt Eriwan nieder, als heute der Tod des 94-Jährigen bekannt wurde. Auch Ministerpräsident Nikol Paschinjan kam auf den Platz, um Kerzen zu entzünden, wie die Agentur Interfax meldete. Der Sänger und Schauspieler Aznavour war 1924 in Paris als Sohn armenischer Emigranten geboren worden. Nun starb er 94-jährig. Für Aznavour war seine armenische Herkunft immer wichtig gewesen.

01.10.2018 UPDATE: 01.10.2018 19:18 Uhr 20 Sekunden

Eriwan (dpa) - Das kleine Land Armenien im Südkaukasus trauert um seinen wohl berühmtesten Sohn, den französischen Chansonsänger Charles Aznavour. Tausende Menschen legten Blumen auf dem Aznavour-Platz in der Hauptstadt Eriwan nieder, als heute der Tod des 94-Jährigen bekannt wurde. Auch Ministerpräsident Nikol Paschinjan kam auf den Platz, um Kerzen zu entzünden, wie die Agentur Interfax

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?