Plus

Altmaier hat nach schwerem Sturz Platzwunde am Kopf

Dortmund (dpa) - Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat sich bei seinem Sturz von der Bühne auf dem Digitalgipfel eine Platzwunde am Kopf zugezogen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur war der 61-Jährige kurzzeitig bewusstlos, kam aber noch vor Ort wieder zu Bewusstsein. Nach dem Unfall wurde er in eine Dortmunder Klinik gebracht. Nach dem Sturz hatten sich Sanitäter um den am Boden liegenden CDU-Politiker gekümmert. Helfer schirmten Altmaier mit einem schwarzen Laken ab. Der Saal wurde geräumt.

29.10.2019 UPDATE: 29.10.2019 12:53 Uhr 17 Sekunden

Dortmund (dpa) - Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat sich bei seinem Sturz von der Bühne auf dem Digitalgipfel eine Platzwunde am Kopf zugezogen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur war der 61-Jährige kurzzeitig bewusstlos, kam aber noch vor Ort wieder zu Bewusstsein. Nach dem Unfall wurde er in eine Dortmunder Klinik gebracht. Nach dem Sturz hatten sich Sanitäter um den am

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?