Plus

Schiffe deutscher Seenotretter dürfen nach Malta fahren

Rom (dpa) - Es war eine Nervenprobe: Nun dürfen 49 gerettete Migranten nach Tagen auf See europäischen Boden betreten. Den beiden blockierten Rettungsschiffen von deutschen Hilfsorganisationen wird gestattet, jetzt in Malta anzulegen. Anschließend würden die sich darauf befindenden 49 Migranten auf Deutschland und sieben weitere EU-Mitgliedsstaaten verteilt, erklärte Maltas Regierungschef Joseph Muscat. Die Rettungsschiffe müssten die maltesischen Gewässer "sofort" nach dem Transfer der Migranten verlassen.

09.01.2019 UPDATE: 09.01.2019 12:58 Uhr 15 Sekunden

Rom (dpa) - Es war eine Nervenprobe: Nun dürfen 49 gerettete Migranten nach Tagen auf See europäischen Boden betreten. Den beiden blockierten Rettungsschiffen von deutschen Hilfsorganisationen wird gestattet, jetzt in Malta anzulegen. Anschließend würden die sich darauf befindenden 49 Migranten auf Deutschland und sieben weitere EU-Mitgliedsstaaten verteilt, erklärte Maltas Regierungschef

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?