Plus

Prozess gegen mutmaßlich entführten Manager in Vietnam unterbrochen

Hanoi (dpa) - Der zweite Prozess gegen den mutmaßlich aus Deutschland entführten Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh in Vietnam ist auf unbestimmte Zeit unterbrochen worden. Fünf Tage nach seinem Beginn hätten das die Anklagevertreter beantragt, meldete die staatliche Nachrichtenseite VN-Express. Grund dafür sei, dass die finanziellen Verbindlichkeiten einer Gesellschaft geklärt werden müssten. Thanh wird in dem Prozess vorgeworfen, als Chef eines Öl-Staatskonzerns mehr als eine halbe Million Euro Schmiergeld angenommen zu haben. Ihm droht die Todesstrafe.

28.01.2018 UPDATE: 28.01.2018 14:44 Uhr 18 Sekunden

Hanoi (dpa) - Der zweite Prozess gegen den mutmaßlich aus Deutschland entführten Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh in Vietnam ist auf unbestimmte Zeit unterbrochen worden. Fünf Tage nach seinem Beginn hätten das die Anklagevertreter beantragt, meldete die staatliche Nachrichtenseite VN-Express. Grund dafür sei, dass die finanziellen Verbindlichkeiten einer Gesellschaft geklärt werden müssten.

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+