Plus

Infokasten: So oft braucht man einen neuen Helm

07.07.2023 UPDATE: 07.07.2023 08:12 Uhr 44 Sekunden

So oft braucht man einen neuen Helm

Zwar werden immer wieder pauschale Faustformeln für Wechselintervalle etwa nach fünf bis sieben Jahren genannt - nicht zuletzt von Herstellern. Experten vom ADAC, Institut für Zweiradsicherheit und von der Fachzeitschrift "Motorrad" plädieren aber dafür, das Wechselintervall vor allem von der individuellen Nutzung abhängig zu machen. Früher waren manche Außenschalen viel empfindlicher und alterten schnell unter UV-Belastung. Das sei aber im Normalfall vorbei, so etwa Klaus Herder von "Motorrad".

Bei modernen Helmen altert und verschleißt vor allem die Innenausstattung, wird etwa zusammengedrückt. Der Helm wird größer oder fängt an zu riechen. Daher immer mal wieder kritisch prüfen, ob er noch korrekt sitzt. Bei Vielfahrern unter extremen Bedingungen und Hitze kann ein neuer Helm daher schon viel, viel früher nötig sein.

Wer ganz wenige Kilometer im Jahr fährt, den Helm kühl, trocken und im Helmbeutel aufbewahrt, kann ihn demnach länger nutzen. Herder, nach seiner Faustformel gefragt, nennt rund 20 000 Kilometer Laufleistung unter gemäßigten Bedingungen. Eines ist aber klar: Nach einem Sturz muss der Helm immer ausgetauscht werden, da die stoßdämpfende Innenschale dabei fast immer komprimiert wird, so Herder.