Tom Starke muss gehen!

Trainer Holger Stanislawski zeigt in einem Sky-Interview, was er von seinem Torwart hält        

23.08.2011 UPDATE: 23.08.2011 05:29 Uhr 1 Minute, 39 Sekunden
Tom Starke muss gehen!

Trainer Holger Stanislawski zeigt in einem Sky-Interview, was er von seinem Torwart hält

 

 

 

 

Diese Wogen sind wohl nicht mehr zu glätten. Das Tischtuch zwischen Holger Stanislawski und Torwart Tom Starke scheint endgültig zerschnitten zu sein. In einem Sky-Interview machte sich Holger Stanislawski nun Luft. Tom Starke muss gehen: "Wir bieten ihn im Moment wie Sauerbier überall an. Ernst Tanner ist wirklich bemüht, ihn loszuwerden." Aber kein Verein will den Torwart - Stanislawski: "Nichtmal, wenn wir dem neuen Verein Geld mitgehen würden. Wir müssen wohl dieses Jahr noch mit Tom Starke vorlieb nehmen, das ist traurig genug."

Schon in der Vorwoche hatte es zwischen Torwart und Trainer gehörig gekracht. Nach dem 1:0-Sieg gegen Dortmund enttarnte ausgerechnet Jürgen Klopp Starke als Presse-Maulwurf, weil Starke ausgeplaudert hatte, mit wie vielen Emotionen Stanislawski die Kabinenansprache gehalten hatte. Stanislawskis Reaktion damals: "Tom Starke wird sofort entlassen, der alte Kadaver!"

Doch aus arbeitsrechtlichen Gründen wird der Verein den Störenfried Starke nicht los. Stanis Lösung: "Wir versuchen ihn chemisch kalt an den Rand zu drängen und ihn aus der Mannschaft zu isolieren. Ich werde mir Dinge einfallen lassen, dass er keinen Spaß mehr bei uns hat." Doch der sogenannte "Friede von Zuzenhausen" hielt nicht lange, eskalierte nur eine Woche später erneut - dieses Mal sogar in einer wüsten Kabinenschlägerei. Stani: "Mein Spruch ist immer: "Die Großen fallen am Besten." Deshalb habe ich ihn kurz niedergestreckt." Starke reagierte und haute Stanislawski eine Pfanne auf die "kurze Rippe". 

Der Streit ist nun eskaliert. Sogar an eine Klage denkt Stanislawski, der auch sonst nicht viel von Oldie Starke (ist mittlerweile schon 30) hält: "Es ist wie bei Klaus Störtebecker, der auch keine Hände hat, sonder nur Haken. Tom sieht auf dem Kopf aus, wie ein geplatztes Kopfkissen. Er ruiniert jedes Mannschaftsfoto."

Doch Spaß beiseite. Bei dem Interview handelt es sich natürlich um eine gestellte Szene. Arnd Zeigler drehte solch ein Interview beispielsweise schon mit BVB-Coach Jürgen Klopp. Das Video zwischen Stanislawski und dem Sky-Reporter ist irre komisch. Es ist eines von vielen Anzeichen dafür, dass die Lockerheit in den Kraichgau zurückgekehrt ist. Denn neben all den Späßen verfolgt Stanislawski dahinter eine klare Route: "Neben all dem Druck, den wir medial haben und uns auch selbst machen, ist es wichtig, immer ein bisschen Spaß zu haben. Man muss zusammen lachen können." Und mit keinem fetzt sich Stani so gut, wie mit der Führungsfigur und dem Leistungsträger Starke. "Tom macht einen guten Job und weiß, wann er sich konzentrieren muss. Solche Späße kannst du nicht mit jedem machen. Das passt schon." Den kompletten Video-Clip gibt es übrigens hier.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.