Tanner: "Preisliche Vorstellungen liegen zu weit auseinander"

Mit der Verpflichtung des Nürnberger Talents Gündogan wird es wohl nichts mehr  

11.08.2010 UPDATE: 11.08.2010 06:17 Uhr 32 Sekunden
Tanner: "Preisliche Vorstellungen liegen zu weit auseinander"

Mit der Verpflichtung des Nürnberger Talents Gündogan wird es wohl nichts mehr

 

Der Kommentar von Hoffenheims Manager Ernst Tanner zu den Verhandlungen mit dem 1. FC Nürnberg ist knapp: "Die Situation ist klar, da werden wir nicht zusammenkommen." Die "preislichen Vorstellungen liegen zu weit auseinander", sagt der Manager und es sei "wenig einlenken erkennbar." Damit hat sich wohl nach der erhofften Verpflichtung des Berliners Ramos ("Ramos-Deal ist vom Tisch") eine weitere Transfer-Hoffnung erledigt. Angeblich soll Hoffenheim für Gündogan fünf Millionen Euro Ablöse geboten, und damit zwei Millionen Euro unter den Nürnberger Vorstellungen gelegen haben. Tanner wollte die Zahlen nicht kommentieren, verwies sie aber ins "Reich der Fabel." Noch bis Ende des Monats bleibt Hoffenheim Zeit, Verstärkung für den Sturm zu finden. Vor dem Pokalspiel am kommenden Wochenende wird es allerdings wohl keine Neuverpflichtung geben.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.