Rotthaus: "Die Vorfreude ist noch gestiegen"

Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus freut sich über das Auftaktprogramm von 1899 Hoffenheim  

21.06.2011 UPDATE: 21.06.2011 11:01 Uhr 40 Sekunden
Rotthaus: "Die Vorfreude ist noch gestiegen"

Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus freut sich über das Auftaktprogramm von 1899 Hoffenheim

 

Das Auftaktprogramm von 1899 Hoffenheim in die vierte Bundesligasaison steht seit heute fest. Zuerst muss die TSG nach Hannover, danach folgt das erste Heimspiel gegen Borussia Dortmund. Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus freut die Zusammenstellung: "Es hat mich gefreut. Es ist ein gemischtes Programm. Natürlich ist es nicht leicht, aber sehr spannend! Mit Hannover und Dortmund haben wir zu Beginn gleich zwei Top-Klubs aus der vergangenen Saison." Vor allem auf das erste Heimspiel freut sich Rotthaus besonders: "Auch aus Fansicht ist das erste Heimspiel gegen den amtierenden deutschen Meister natürlich toll. Und danach müssen wir nach Augsburg zu einem starken Aufsteiger." Hannover, Dortmund, Augsburg, Bremen, Mainz und Wolfsburg - Rotthaus rechnet sich und seiner TSG einige Chancen aus. "Es kann ein ganz ordentlicher Start werden. Generell muss man sich am Anfang noch finden, die Neuzugänge eingliedern. Das gilt zwar eigentlich für alle, aber man rechnet sich gegen die Top-Klubs natürlich noch Chancen aus", so Rotthaus. Sein Fazit: "Die Vorfreude auf die neue Saison ist noch gestiegen."

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.