Firmino: "Bald eine Chance geben!"

Der Neuzugang aus Brasilien ist noch in der Eingewöhnungsphase   

18.02.2011 UPDATE: 18.02.2011 10:24 Uhr 37 Sekunden
Hopp sieht Firmino als Eduardo-Nachfolger

Der Neuzugang aus Brasilien ist noch in der Eingewöhnungsphase 

 

Rund vier Millionen Euro soll 1899 Hoffenheim im Winter für den 19-jährigen Brasilianer Roberto Firmino bezahlt haben. Manager Tanner sagte schon nach der Vertragsunterschrift im Dezember: "Wir werden ihm die Zeit geben, sich bei uns einzugewöhnen." Doch dass der offensive Mittelfeldspieler nach sieben Wochen noch immer keine einzige Minute für Hoffenheim auf dem Platz stand, erstaunt die Experten schon. Immerhin hatte ihn Dietmar Hopp als möglichen Eduardo-Nachfolger gesehen. Kein Grund zu Beunruhigung meint nun Trainer Marco Pezzaiuoli: "Er fällt durch gute Leistungen auf und wenn es sprachlich klappt, kommt jetzt bald die Zeit, in der wir ihm eine Chance geben können." Die Eingewöhnungszeit ist aber offenbar noch nicht abgeschlossen. Pezzaiuoli: "Diese Phase benötigt er, aber er ist früher im Kader, als wir gedacht haben." Firmino mache "unheimliche Fortschritte", so Pezzaiuoli, außerdem sei seine Verpflichtung ja schon "ein Vorgriff für die neue Saison!" 

 

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.