Bobic wirbt um Beck

Die Tür nach Stuttgart sei offen, so VfB Manager Fredi Bobic      

13.10.2011 UPDATE: 13.10.2011 08:05 Uhr 38 Sekunden
Beck: "Es geht jetzt um die Plätze"

Die Tür nach Stuttgart sei offen, so VfB Manager Fredi Bobic

 

 

 

Andreas Beck Vertragsverlängerung über den Sommer 2012 war in Hoffenheim schon des Öfteren das Gesprächsthema in dieser Saison. Eine Achterbahnfahrt durchlebte der TSG-Kapitän seit der Sommerpause. Zuerst wollte er zu Juventus Turin wechseln, dann im Kraichgau verlängern. Mehrfach erwartete man die Unterschrift des Kapitäns um den im Großen und Ganzen ausgehandelten neuen Kontrakt bis 2014.

Gerät nun noch einmal Bewegung in den Poker? Der Manager des kommenden Gegners VfB Stuttgart, Fredi Bobic, öffnete dem Ex-Stuttgarter nun den Weg für eine Rückkehr. Im "kicker" sagte Bobic: "Die Tür nach Stuttgart ist offen." Beim VfB laufen im nächsten Sommer die Verträge der beiden Rechtsverteidiger Celozzi und Boulahrouz aus. Bis zum Winter wolle Bobic warten, ehe er eine Entscheidung in diesen Fragen fälle. Beck wäre eine Alternative. Ob sich "Symbolfigur" Beck (so Dietmar Hopp) auf den Poker einlässt, oder in den kommenden Tagen oder Wochen doch in Hoffenheim unterschreibt, erscheint aufs Neue unklar.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.