Ba muss am Dienstag "wieder antanzen"

Wie 1899 Hoffenheim mit dem geplatzten Wechsel von Demba Ba zu Stoke City jetzt umgeht  

16.01.2011 UPDATE: 16.01.2011 11:56 Uhr 39 Sekunden
Demba Ba: Muskelfaserriss gut überstanden

Wie 1899 Hoffenheim mit dem geplatzten Wechsel von Demba Ba zu Stoke City jetzt umgeht

 

Am Sonntag schien schon wieder die Sonne über dem Kraichgau. Bei frühlingshaften Temperaturen trainierten die Profis von Hoffenheim am Morgen. Alle - bis auf einen: Von Demba Ba fehlt im Kraichgau weiter jede Spur. Auch, nachdem sein Wechsel zu Stoke City vorläufig geplatzt ist. Trainer Marco Pezzaiuoli machte nun deutlich, was er von dem Stürmer erwartet: "Er steht bei uns unter Vertrag und muss wieder bei uns antanzen."

 

Manager Ernst Tanner werde den Senegalesen dazu auffordern, so Pezzaiuoli. Ob Ba jedoch jemals wieder für die TSG auflaufen wird, ist wenigstens fraglich. Auch wenn Pezzaiuoli seinen Skandalprofi noch nicht ganz abgeschrieben hat, scheint die Rückkehr Bas in die Mannschaft kaum noch möglich. "Ich habe keine Lust, erneut ein Resozialisationsprogramm für Demba aufzulegen", sagte Manager Ernst Tanner schon vor einigen Tagen.

Die TSG hat nun von Stoke City eine Stellungnahme und einen medizinischen Bericht gefordert, warum Ba den Check nicht bestand. Am Dienstag wird der Stürmer nun vorerst wieder in Hoffenheim erwartet.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.