MLP Academics

Akeem Vargas soll ein neuer Anführer werden

Die MLP Academics verpflichten Ex-Nationalspieler Akeem Vargas vom Ligarivalen Göttingen. Die Deutsche Rotation steht ungewöhnlich früh.

22.06.2022 UPDATE: 23.06.2022 06:00 Uhr 1 Minute, 43 Sekunden
Drei Finger für drei Punkte: Über seine erfolgreichen Distanzwürfe will Akeem Vargas künftig in Heidelberg jubeln. Foto: Imago

Von Nikolas Beck

Heidelberg. Der neue Headcoach erholt sich in der finnischen Heimat von einer langen Saison, der Kaderplaner hat noch andere Verpflichtungen in München und der Geschäftsführer ist gerade erst aus dem wohlverdienten Urlaub zurückgekehrt. Die Ruhe vor der Sturm?  Von wegen!

Bei den MLP Academics weht der sprichwörtliche frische Wind seit Wochen ununterbrochen. Trainer Joonas Iisalo, der bis vor Kurzem noch mit Bonn in den Playoffs aktiv war, treibt die Planungen gemeinsam mit Berater Alex Vogel und Manager Matthias Lautenschläger ungewöhnlich früh voran. Drei Monate vor Saisonbeginn können die Heidelberger ein weiteres ganz wichtiges Puzzleteil verkünden: Vom Ligarivalen BG Göttingen wechselt Kapitän Akeem Vargas in die Stadt am Neckar – die für den 32-Jährigen Heimat ist.

Seine erste Körbe warf Vargas bei der KuSG Leimen. Dann ging es ins Nachwuchsprogramm der Urspringschule und nach Göttingen, wo ihm 2012/2013 in der ProA der Durchbruch gelang. Es folgten fünf Spielzeiten für Alba Berlin und jeweils zwei bei den Frankfurt Skyliners und noch mal in Göttingen. Nun soll der Shooting Guard mit all seiner Erfahrung aus insgesamt 338 Erstligaspielen und unter anderem zwei Pokaltiteln eine Führungsrolle bei den Academics übernehmen.

"Akeem bringt Erfahrung, Toughness und Leadership mit", freut sich Alex Vogel auf einen Spieler, dessen Wert für eine Mannschaft weit über die nackten Zahlen auf dem Statistikbogen hinausgeht. Vogel: "Er weiß, was es braucht, um in der BBL Spiele zu gewinnen und erfolgreich zu sein."

Auch interessant
MLP Academics Heidelberg: Felix Edwardsson verstärkt das Team
MLP Academics: RNZ verlost Dauerkarten für die Basketball-Bundesliga

In der Verteidigung ist Vargas vielseitig einsetzbar. In der Offensive trifft er von jenseits der Dreipunkte-Linie hochprozentig (38,7 Prozent in der vergangenen Saison). Entsprechend begeistert vom Gesamtpaket ist daher auch Coach Iisalo: "Akeem ist ein knallharter Wettkämpfer, kann viele verschiedene Spieler sowohl am als auch abseits des Balls verteidigen und hat keine Angst vor Herausforderungen in der Defensive."

Der in den USA geborene Sohn einer deutschen Mutter ist schon der vierte Neuzugang der Academics. Mit dem US-Amerikaner Bryan Griffin, 24, hat bereits der erste neue "Import-Spieler" unterschrieben. Vargas komplettiert nun zusammen mit Lukas Herzog, 20, und "local player" Felix Edwardsson, 23, die deutsche Rotation, erklärte Manager Lautenschläger gegenüber der RNZ. Max Ugrai, Albert Kuppe und Leon Friederici (sowie Shyron Ely) ...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.