Plus

Mit 15 zu jung als Schiedsrichter?

Verärgert über Fehlentscheidungen oder besorgt über das Wohl der schmächtigen Jünglinge?  – Diskussion über Mindestalter von Schiedsrichtern aus aktuellem Anlass: Das Spiel am letzten Samstag zwischen Neuenheim und Eberbach (1:1)

16.10.2015 UPDATE: 17.10.2015 06:00 Uhr 2 Minuten, 16 Sekunden

Wer als Schiedsrichter was werden will, muss früh anfangen. Ein "Milchbart" zeigte in Neuenheim einem Kinderarzt Rot. Foto: dpa

Von Wolfgang Brück

Heidelberg. Joseph Weisbrod packt ein heißes Eisen an. Der sprachgewaltige Pressechef des ASC Neuenheim findet es problematisch, dass blutjunge Schiedsrichter, in Weisbrods Worten "zierliche Teenager", mit der Leitung von Spielen der Fußball-Kreisliga betraut werden. Damit überfordere man die "schmächtigen Jünglinge". Aktueller Anlass: Das Spiel am letzten Samstag

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.