Plus Wiesenbach

Hälfte des neuen Waldes hat den Sommer nicht überlebt

Erste Bilanz der Klimaschutzaktion "1000 Bäume für 1000 Kommunen": Am "Extremstandort" sind 600 Pflanzen tot. Die Jungbäume leiden besonders.

16.09.2020 UPDATE: 17.09.2020 06:00 Uhr 2 Minuten, 1 Sekunde
Viele der im Frühjahr gepflanzten Bäume im Wiesenbacher Wald überlebten den ersten Sommer nicht. Foto: Haasemann-Dunka

Von Lukas Werthenbach

Wiesenbach/Meckesheim/Spechbach. "Geburtsstunde für einen neuen Wald" hieß es im Frühjahr, als die Gemeinde Wiesenbach 1250 junge Bäume gepflanzt hatte. Rund ein halbes Jahr später zeigt sich aber: Ungefähr die Hälfte des neuen Waldes hat den ersten Sommer nicht überlebt, etwa 600 Bäume sind abgestorben. Auch Meckesheim und Spechbach hatten im Rahmen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.