Neidenstein

Hier wird am Freitag erstmals Mittsommer gefeiert

"AliSa - Heimat erleben" und Heimatverein laden am 24. Juni zum Sonnenuntergang auf dem "Hohbiggl" ein.

20.06.2022 UPDATE: 21.06.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 38 Sekunden
Rund um das Heimatmuseum wird am kommenden Freitag erstmals das Mittsommerfest gefeiert, bevor es dann rechtzeitig zum Sonnenuntergang gemeinsam auf den „Hohbiggl“ gehen soll. Foto: Berthold Jürriens

Von Berthold Jürriens

Neidenstein. Rein rechnerisch ist am 21. Juni der Sommeranfang. Vor allem in Schweden feiert man den "Midsommar". Doch in diesem Jahr wird es auch im Burgdorf ein wenig "skandinavisch". Am Freitag, 24. Juni, ab 17 Uhr, wird das eigentlich "nordische Fest" rund um das Heimatmuseum zelebriert, bevor es auf den "Hohbiggl" (Hohenbühl) geht, um gemeinsam den Sonnenuntergang bei hoffentlich bester Sicht zu genießen.

Für diejenigen, die nicht gut zu Fuß sind, steht die Feuerwehr mit einem Fahrzeug parat. Ideengeber waren einmal mehr Alina Münch und Sara Ickert, die mit "AliSa – Heimat erleben" seit mehr als zwei Jahren den Kraichgau auf kreative und originelle Weise erlebbar machen.

Erneut kooperieren sie bei dieser Veranstaltung mit dem örtlichen Verein für Kultur- und Heimatpflege. Dessen Vorsitzender Manfred Wolff und seine Vorstandskollegen sagten sofort zu, als "AliSa" bei ihnen für ein gemeinsames Mittsommerfest anfragten. "Die beiden haben einfach tolle Ideen und wir als Verein können gerade nach Corona somit auch wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gelangen."

Ickert und Münch sind von den nordischen Ländern und diesem traditionellen Fest begeistert. "Hier bei uns im Kraichgau ist dieser Brauch nicht üblich, nur hin und wieder wird ein Johannisfeuer gemacht", erzählt Ickert. Beide schwärmen von den langen Tage im Juni, den lauen Sommerabenden, den Feldern und der besonderen Stimmung in dieser Zeit. "Hinzu kommt, dass wir beide Blumen lieben, die bekanntlich beim Mittsommerfest als Blumenkränze und Blumenketten eine wichtige Rolle spielen."

Auch interessant
Heidelberg: Ab Freitag wird in der Weststadt wieder das Sommerspektakel gefeiert
Neidenstein: Was tun, wenn der Starkregen kommt?
Urteil im "Fesselspiele"-Prozess: Sie wollte ihn wohl in Flammen sehen

Aus diesem Grund haben sie sich gedacht: "Wir bringen das Mittsommerfest in den Kraichgau." Und es soll ein Fest für die ganze Familie sein, betonen die beiden. 2020 habe man es aufgrund von Corona virtuell gefeiert, und 2021 "konnten wir sogar ,Midsommar-Pakete verteilen".

Angeboten werden am kommenden Freitag regionale Produkte aus dem Kraichgau, darunter heiße Würste mit Brötchen, Holzofenbrot mit Aufstrichen, Waffeln mit Puderzucker und Getränke. Von der Bäckerei Schieck aus Helmstadt-Bargen wurde sogar ein "Mittsommertörtchen" zu diesem Anlass kreiert.

Auch ein Imker hat sein Kommen zugesagt. Für den musikalischen Rahmen sorgt ...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.