Plus Sinsheim

Wegen Homeoffice bestellen viele Menschen ein Haustier online

Wenn mit dem Homeoffice der "Hund im Sack" kommt: Weil es wenig Freizeitangebote gibt, verbringen mehr Menschen viel Zeit zu Hause. Die Tierheime stellen sich auf mehr Hunde ein.

18.11.2020 UPDATE: 19.11.2020 06:00 Uhr 1 Minute, 46 Sekunden
Lach-Hund „Nana“ kann auf Kommando lächeln. Für jeden Halter geeignet ist sie nicht. Foto: Christiane Barth

Sinsheim. (cba) "Nana" lächelt zur Begrüßung. Sie zieht die Lefzen nach oben, schließt die Augen. Der Labrador-Dalmatiner-Mischling ist einer von zwölf Hunden, die im Tierheim auf ein neues Zuhause warten. 30 Plätze stehen zur Verfügung. Überbelegt ist die Einrichtung zwar nicht, doch dass sich die Hundekäufe in Pandemie-Zeiten auswirken, hält Leiterin Gabriele Strobel-Maus für möglich. Viele

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.