Plus "Kur und Klinikbetrieb"Bad Rappenau

Kureinrichtungen behaupten sich am Markt

Trotz geringerer Bettenkapazität wegen Umbaumaßnahmen fällt die KuK-Bilanz 2016 positiv aus - Zuwachs bei den Pflegetagen

03.10.2017 UPDATE: 04.10.2017 06:00 Uhr 1 Minute, 27 Sekunden

Das Stimmheilzentrum ist zwar die kleinste Einheit unter dem Dach der KuK, aber auch hier ist die Zahl der Pflegetage 2016 gestiegen. Besonders weil in dieser Zeit nicht die volle Bettenkapazität zur Verfügung stand, wertete der Gemeinderat die Bilanz als sehr erfreulich. Foto: Guzy

Bad Rappenau. (guz) Der Klinikverbund der Stadt ist kein siechender Klepper mehr, sondern ein recht quirliges Zugpferd, das zu neuer Kraft gefunden hat. Mehr als 460.000 Euro Überschuss haben die Kurbetriebe im vergangenen Jahr (2015: 260.000 Euro) erwirtschafte - ohne die Gratifikationen an die Belegschaft wären es sogar mehr als 900.000 Euro gewesen. Zwar muss die Stadt noch immer jährlich

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.