Mühlhausen

Bürgerfest und "Heidelberg Historic" ab Freitag

Bis Sonntag wird wieder mit einem attraktiven und vielseitigen Programm gefeiert. Zudem machen rund 200 Oldtimer-Fahrer Station.

08.07.2024 UPDATE: 08.07.2024 04:00 Uhr 59 Sekunden
Bürgerfest Mühlhausen. Archiv-Foto: Jan A. Pfeifer

Mühlhausen. (rka) Am kommenden Wochenende von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. Juli, ist es wieder soweit: Mühlhausen feiert im zweijährigen Rhythmus in der Dielheimer Straße bei der Kirche sein Bürgerfest. Das bunte Fest, das die Menschen in der Gemeinde zusammenbringen soll, gilt heute als wichtiger denn je. Die Gäste – ob jung, ob alt – dürfen sich auf ein attraktives und vielseitiges Programm freuen.

Auch die Heidelberg Historic wird für die zahlreichen Fans historischer Fahrzeuge wieder zum Treffpunkt. Am Freitag, 12. Juli werden rund 200 Oldtimer in Heidelberg an den Start gehen und zwischen 10.30 und 13 Uhr vom Technik-Museum Sinsheim kommend durch Mühlhausen rollen. Traditionell findet bei der Kirche die Zeitkontrolle statt. Am Abend ab 18 Uhr laden die Schlepperfreunde zum "Bayrischen Abend" ein, den die Brass Band des Kraichgau Fanfarenzugs und die Trachtenkapelle Malschenberg musikalisch gestalten.

Der Samstag, 13. Juli, beginnt um 17 Uhr mit der Begrüßung der Gäste durch Bürgermeister Jens Spanberger. Heiße Rhythmen gibt es ab 17.30 Uhr zunächst durch die "Top 40 Special", die "Sister in Rock" und die Gruppe "Skaramel" und ab 20.30 Uhr durch die Band "Revived" Die fünf jungen Musiker wollen für Hochstimmung sorgen.

Der Sonntag startet dann um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Festgottesdienst mit Pater John und Pfarrer Klemens Dittberner. Es schließt sich der Frühschoppen an. Um 12.45 startet ein bunter Nachmittag unter der Mitwirkung der Kindergärten und Schulen, der Gruppen und Vereine.

Rund um die Bühne in der Dorfmitte laden die Gruppen und Vereine in ihren Zelten und an ihren Hütten zu einer Vielfalt von Speisen und Getränken, zu Kaffee und Kuchen ein.

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.