Kommunalwahl 2024

CDU wird stärkste Kraft im neuen Walldorfer Gemeinderat

Die Christdemokraten verbessern sich leicht. SPD und FDP liegen fast gleich auf.

09.06.2024 UPDATE: 10.06.2024 15:33 Uhr 2 Minuten, 10 Sekunden

Das Rathaus in Walldorf. Foto: Reinhard Lask

Walldorf. (kbw) Zufriedenheit unter den Christdemokraten, Ernüchterung in den Lagern der Grünen und der SPD: Bei der Walldorfer Gemeinderatswahl hat die CDU ihre Position als stärkste Kraft ausgebaut und einen Sitz hinzugewonnen, sodass sie nun sieben Mandate im 22-köpfigen Gremium besetzt.

Grüne und Sozialdemokraten geben je einen Sitz ab, besonders die Ökopartei hat Federn gelassen und gegenüber der Kommunalwahl von 2019 fast sechs Prozentpunkte verloren. Bei der SPD sind es zwei Prozentpunkte weniger, sie behauptet immerhin Platz zwei. Die FDP verbessert als einzige Ampelpartei ihr Ergebnis – wenn auch nur um 0,05 Prozentpunkte – und behält ihre fünf Sitze. Das neu gegründete Bündnis "Zusammen für Walldorf" erhält aus dem Stand ein Mandat.

"Wir freuen uns sehr, dass wir einen Sitz dazugewonnen haben. Es zeigt sich, dass die bisherige Fraktion gute Arbeit geleistet hat", sagte CDU-Stadtverbandsvorsitzender Clemens Kriesel mit Blick darauf, dass alle bisherigen Gemeinderäte der Union wiedergewählt wurden, mit Petra Marx kommt außerdem ein neues Gesicht hinzu. "Wir danken den Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen und dem ganzen Team für die hervorragende Unterstützung. Ohne sie wäre das tolle Ergebnis nicht möglich gewesen", fügte Kriesel hinzu.

Bei der SPD wurden fünf amtierende Ratsmitglieder wieder ins Gremium gewählt, nur Elisabeth Krämer erhält nicht wieder einen Sitz. "Ihr Ausscheiden bedauern wir", betonte Vorsitzende Andrea Schröder-Ritzrau, die die Mandate für die übrigen fünf Genossen aber auch als Bestätigung der Fraktionsarbeit sieht. Die überregionalen Negativtrends der SPD hätten sich nicht im vollen Umfang auf der Walldorfer Ebene niedergeschlagen. Sie selbst sei zudem in Walldorf die Frau mit den meisten Stimmen.

"Das Wahlergebnis ist richtig schmerzhaft" kommentierte Grünen-Fraktionschef Wilfried Weisbrod die Verluste. "Alles, was in Berlin nicht funktionierte, wurde uns in die Schuhe geschoben", fügt er hinzu. Die Walldorfer Grünen hätten aber damit gerechnet, die Anzahl der Sitze zu halten.

"Unser Personalangebot war sehr gut, wurde aber nicht angenommen. Darüber werden wir uns Gedanken machen. Jetzt werden wir erst einmal inne halten, die Wunden lecken und danach hoffentlich die richtigen Schlüsse für die Zukunft ziehen", kündigt Weisbrod an. Sein persönliches Resümee: "Wenn wir den Leuten die Politik der Ampel nicht nahe bringen können, müssen wir sie abschalten."

"Überwältigt" vom Wahlergebnis zeigte sich Mihriban Gönenç, die die Wählervereinigung "Zusammen für Walldorf" nun im Gemeinderat vertreten wird. "Das ist ein Superstart", freute sich die 28-Jährige. Nun gelte es, sich der neuen Herausforderung zu stellen. Dass sie keine Fraktionskollegen hat, schrecke sie nicht ab, das Team der Wählervereinigung werde sie im Hintergrund unterstützen.

Die Wahlbeteiligung in der SAP-Stadt hat sich unterdessen leicht verringert, von 63,25 auf 61,41 Prozent.

Das Ergebnis im Überblick:

Walldorf 2024 2019
Wahlbeteiligung 61,41 % 63,25 %
CDU 31,61 % 29,03 %
SPD 22,70 % 24,80 %
FDP 21,98 % 21,93 %
Grüne 18,79 % 24,24 %
Zusammen für Walldorf 4,91 % -


Diese Kandidaten sind gewählt:

Wahlvorschlag Bewerber Mandat Stimmen
CDU Pütz, Mathias Direktmandat 5.593
CDU Winnes, Christian Direktmandat 3.455
CDU Dr. Ullmann, Joachim Direktmandat 3.450
CDU Siebold, Katrin Direktmandat 3.333
CDU Lindner, Uwe Direktmandat 3.176
CDU Dr. Baldes, Gerhard Direktmandat 2.834
CDU Marx, Petra Direktmandat 2.634
SPD Dr. Schröder-Ritzrau, Andrea Direktmandat 4.838
SPD Wahl, Petra Direktmandat 3.382
SPD Kachler, Lorenz Direktmandat 3.112
SPD Schick, Christian Direktmandat 2.788
SPD Zuber, Manfred Direktmandat 2.775
GRÜNE Böhm, Nele Direktmandat 3.524
GRÜNE Weisbrod, Wilfried Direktmandat 2.747
GRÜNE Himberger, Maximilian Direktmandat 2.545
GRÜNE Winnes, Moritz Direktmandat 1.820
FDP Dr. Willinger, Günter Direktmandat 5.631
FDP Glogowski, Paula Direktmandat 3.908
FDP Kempf, Fredy Direktmandat 3.071
FDP Criegee, Dagmar Direktmandat 2.787
FDP Lukey, Günter Direktmandat 2.373
Zusammen für Walldorf Gönenç, Mihriban Direktmandat 1.263

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.