Kommunalwahl 2024

AfD holt vier Mandate im Gemeinderat in Leimen

GALL ist nicht mehr stärkste Kraft: Die Liste verliert fast sieben Prozent und fällt hinter die CDU zurück.

09.06.2024 UPDATE: 10.06.2024 18:21 Uhr 43 Sekunden
Rathaus Leimen

Rathaus Leimen. Foto: Reinhard Lask

Leimen. (RNZ) Die GALL ist nicht mehr die stärkste Kraft in Leimen: Sie verliert rund sieben Prozent und kommt noch auf 18,8 Prozent, ein Prozent weniger als die CDU. Beide Fraktionen erhalten vier Sitze im neuen Gemeinderat. Ebenso wie die Freien Wähler, die knapp dahinter liegen. Die AfD zieht mit 17 Prozent in den Rat und erhält wie die anderen drei Listen vier Mandate.

Die SPD holt noch drei Sitze ebenso wie die FDP. Die Wahlbeteiligung bleibt im Vergleich zu 2019 konstant.

Das Ergebnis im Überblick:

Leimen 2024 2019
Wahlbeteiligung 49,36 %

49,2 %

CDU 19,82 % 23,9 %
GALL 18,87 % 25,1 %
FW 17,44 % 17,7 %
AfD 17,04 % -
SPD 13,67 % 16,0 %
FDP 13,16 % 17,2 %



Diese Kandidatinnen und Kandidaten sind gewählt:

Wahlvorschlag Bewerber Mandat Stimmen
GALL Frühwirt, Ralf Direktmandat 4.831
GALL Funkert, Kristina Direktmandat 3.239
GALL Bortz, Holger Direktmandat 2.487
GALL Weinmann, Katharina Direktmandat 2.394
CDU Dr. Anselmann, Peter Direktmandat 5.260
CDU Brümmer, Kai Uwe Direktmandat 3.549
CDU Bader, Richard Direktmandat 3.476
CDU Weritz, Marian Direktmandat 3.405
FW Kettenmann, Britta Direktmandat 4.439
FW Kurz, Mathias Direktmandat 3.316
FW Woesch, Rudolf Direktmandat 2.943
FW Herd, Elke Direktmandat 2.076
FDP Feuchter, Klaus Direktmandat 3.120
FDP Hahn, Alexander Direktmandat 2.628
FDP Mühlbauer, Laura-Alina Direktmandat 2.327
SPD Werner, Lisa-Marie Direktmandat 3.318
SPD Unverfehrt, Dietrich Direktmandat 3.091
SPD Nelius, Patrick Direktmandat 2.235
AfD Dr. Lorenz, Andreas Direktmandat 5.020
AfD Schlechter, Uwe Direktmandat 4.771
AfD Funk, Ralf Direktmandat 4.638
AfD Christmann, Julian Direktmandat 4.522

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.