Plus Rauenberg

Der neue Rat nahm seine Arbeit auf

Nach der Verpflichtung der Stadträte wurden drei neue Bürgermeister-Stellvertreter gewählt und Ausschüsse besetzt

10.07.2019 UPDATE: 11.07.2019 06:00 Uhr 1 Minute, 58 Sekunden

Neun Gemeinderäte zogen in Rauenberg neu in das Gremium ein, von links: Bürgermeister Peter Seithel zusammen mit Christian Elsässer (CDU), Sven Burger (Grüne), Kristina Steidel (Grüne), Manuel Steidel (Grüne), Jan Barthel (Freie Wähler), Frank Winter (FDP), Jürgen Bender (CDU) und Friso Neumann (FDP). Alexander Köhnlein (CDU) war verhindert. Foto: Pfeifer

Rauenberg. (oé) Es war eine einfache und doch würdevolle Zeremonie: Zuerst sprachen die Gemeinderäte des neu gewählten Gremiums die Verpflichtungsformel nach, die der Bürgermeister vorlas. Dann bekräftigte der Rathauschef die Verpflichtung eines jeden mit einem Handschlag und der Überreichung der Urkunde. Damit war Rauenbergs neuer Gemeinderat ganz offiziell konstituiert.

In das

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.