Plus

Susanne Kral setzt sich mit ihrem Verein für Kinder auf Sri Lanka ein

Alles begann mit einer Privatlieferung von 16 Kilogramm Stiften für ceylonesische Schüler. Nun gibt es den Verein "Draw a Smile" ("Zeichne ein Lächeln").

28.04.2014 UPDATE: 28.04.2014 06:00 Uhr 1 Minute, 30 Sekunden
Der Sänger 'Massimo Voices' (stehend 2.v.li.) hat ein Benefizkonzert für den Verein 'Draw a Smile' gegeben. Dessen Vorsitzende Susanne Kral (stehend re.) freut sich über das Engagement von Maria Russo (Mitte), die den Abend organisierte. Foto: Pfeifer
Wiesloch. (rö) "Nachdem ich meine Diplomarbeit geschrieben hatte, war ich ziemlich ausgebrannt", erinnert sich Susanne Kral ans Jahr 2011. Es zog sie mit dem Rucksack nach Sri Lanka, wo sie allein kreuz und quer über die Insel reiste. Anfangs hatte sie dabei durchaus Angst, die sich aber als grundlos erwies. Überall stieß Susanne Kral "auf dieselbe Herzlichkeit". Und irgendwann wunderte sie sich,
Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.