Mannheim

Schockanrufer erbeutet 10.000 Euro von Seniorin

Der Betrüger behauptete, ihr Ehemann müsse ins Gefängnis. Um die "Kaution" zu zahlen, übergab sie Komplizen ihren Schmuck.

11.05.2022 UPDATE: 11.05.2022 10:04 Uhr 32 Sekunden
Symbolfoto: dpa

Mannheim. (pol/mare) Ein Schockanrufer hat am Dienstag in Mannheim 10.000 Euro von einer Seniorin erbeutet. Das berichtet die Polizei.

Gegen 13.30 Uhr hatte die Seckenheimerin einen Anruf einer angeblichen Polizistin erhalten, die ihr vorgaukelte, dass ihr Ehemann einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte. Um einer Gefängnisstrafe zu entgehen, sei eine Kaution von 50.000 Euro fällig.

Die schockierte Frau "kratzte" ihren gesamten Schmuck (Ringe, Uhren, Halsketten, Broschen und Armreife) - teilweise wertvolle Erbstücke im Gesamtwert von über 10.000 Euro - zusammen und übergab ihn gegen 15 Uhr vor ihrer Wohnung an zwei Frauen.

Die eine war etwa 40 Jahre alt und 1,60 Meter groß. Sie hatte kurze braune Haare und eine normale Statur. Sie sprach akzentfrei Deutsch. Ihre Komplizin war 20 bis 30 Jahre alt und 1,65 Meter groß. Sie war von kräftiger Statur und trug helle Kleider und eine Umhängetasche.

Die Polizei sucht Zeugen. Sie können sich melden unter Telefon 0621/174-4444.