A656 bei Mannheim

Taxifahrer nötigt Autofahrerin

Der Fahrer scherte so knapp vor der 23-Jährigen ein, dass sie bremsen und ausweichen musste.

13.05.2022 UPDATE: 13.05.2022 15:46 Uhr 45 Sekunden

Symbolfoto: dpa

Mannheim. (pol/mare) Ein Taxifahrer hat auf der Autobahn A656 bei Mannheim eine 23-jährige Autofahrerin genötigt. Das berichtet die Polizei.

Die 23-Jährige war demnach am Montag gegen 17.30 Uhr mit ihrem Peugeot auf der rechten Fahrspur der A656 in Richtung Mannheim unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim wurde sie zunächst von einem Taxi überholt. Der Fahrer dieses Taxis wechselte anschließend mit so geringem Abstand vor der 23-Jährigen auf die rechte Fahrspur, dass die Frau voll bremsen und auf den Verzögerungsstreifen der Ausfahrt ausweichen musste, um eine Kollision zu vermeiden.

Der Taxi-Fahrer wechselte unmittelbar weiter in die Ausfahrt der Anschlussstelle. Hier wechselte er mehrfach die Fahrspur, um schließlich links in Richtung Seckenheim abzubiegen. Die Frau hupte dem Taxi-Fahrer noch hinterher, dieser fuhr jedoch unbeeindruckt weiter.

Bei dem Taxi soll es sich um einen Mercedes mit HD-Kennzeichen gehandelt haben.

Der Fahrer war etwa 50 Jahre alt und hatte kurze, dunkle und gegelte Haare. Er war von normaler Statur und trug ein rotes Kurzarmhemd und eine Fliegersonnenbrille.

Durch das Fahrmanöver des unbekannten Taxi-Fahrers mussten mehrere weitere Verkehrsteilnehmer hinter dem Peugeot der 23-Jährigen abbremsen und ausweichen.

Ort des Geschehens

Die Polizei sucht nun Zeugen. Sie können sich melden bei der Autobahnpolizei Mannheim, Telefon 0621/47093-0.