Plus Zu schnell, abgelenkt, nicht fahrtüchtig

Das sind die Hauptunfallursachen in Eberbach

Verkehrsunfalllagebild 2021 des Polizeireviers Eberbach: Es gab 453 Verkehrsunfälle mit Gesamtsachschaden von fast 600.000 Euro.

21.04.2022 UPDATE: 22.04.2022 06:00 Uhr 3 Minuten, 39 Sekunden
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 14. Juni 2021 an der Einmündung der Friedrichsdorfer Landstraße (L2311) in die Wilhelm-Blos-Straße. Ein Motorroller-Fahrer wurde schwer verletzt, sein Beifahrer mittelschwer. Der Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in eine umliegende Klinik. Archivfoto: Martina Birkelbach

Von Martina Birkelbach

Eberbach. Neben der Kriminalitätsentwicklung 2021 (wir berichteten) hat der Leiter des Polizeireviers Eberbach Ralf-Peter Schwindt auch das "Verkehrslagebild" vom vergangenen Jahr veröffentlicht.

Insgesamt 453 Verkehrsunfälle mit einem Gesamtsachschaden von 582 500 Euro ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Eberbach im

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.