Plus Osterburken

Bislang größtes Millionenprojekt im RIO

Die Würth-Tochter Reisser Schraubentechnik GmbH baut für 45 Millionen Euro ein hochmodernes Logistikzentrum in Osterburken.

22.07.2022 UPDATE: 22.07.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 59 Sekunden
Im Beisein zahlreicher Ehrengäste erfolgte am Dienstag im Industriegebiet RIO in Osterburken der Spatenstich für das 45 Millionen Euro teuere Logistikzentrum der Reisser Schraubentechnik GmbH, ein Unternehmen der Würth-Gruppe. Unser Bild zeigt v. l. Matthias Essig, Alexander Kimmerle, Michael Dartsch, (alle Reisser-Schraubentechnik), Osterburkens Bürgermeister Jürgen Galm, Norbert Haas (TMG Projektleitung), Adelsheims Bürgermeisterstellvertreterin Heide Lochmann, und Rosenbergs Bürgermeister Ralph Matousek. Foto: Helmut Frodl

Osterburken. (F) Die Sonne lachte vom strahlend blauen Himmel, und auch die Firmenvertreter waren am Dienstag im Regionalen Industriepark Osterburken (RIO) bester Laune beim Spatenstich für das neue, hochmoderne Logistikzentrum der Firma Reisser Schraubentechnik, ein Unternehmen aus dem Würth-Konzern. Mit diesem Projekt setzt das Unternehmen in aktuell schwierigen Zeiten ein positives Signal

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.