Buchen

Carsharing geht in Betrieb

Die Eröffnung ist für den Mobilitätssonntag am 9. Oktober geplant.

13.09.2022 UPDATE: 13.09.2022 06:00 Uhr 30 Sekunden
Die beiden Carsharing-Stellplätze in der Buchener Eisenbahnstraße.

Buchen. (rüb) Auf ein eigenes Auto oder auf den Zweitwagen verzichten und sich stattdessen ein Auto für einzelne Fahrten mieten, das ist die Idee hinter Carsharing. Was bislang fast nur in größeren Städten angeboten wurde, erobert nun auch das Land: Bürgermeister Roland Burger stellte den Stadträten am Samstag die beiden Stellplätze der Firma Deer-Carsharing in der Eisenbahnstraße vor.

Dort können ab Herbst E-Autos gemietet werden. Zunächst soll ein Elektroauto vom Modell VW ID.3 stationiert werden. Wird das Angebot angenommen, soll ein zweites Fahrzeug folgen. Das Auto kann für 7,90 Euro/Stunde bzw. für 49,90 Euro/Tag ausgeliehen werden. Burger teilte mit, dass Deer mit anderen Kommunen im Gespräch sei, um das Angebot in der Region auszubauen. Die Einweihung in Buchen ist für den Mobilitätssonntag, 9. Oktober, geplant.

Auch interessant
Carsharing Mosbach: Teilen funktioniert auch beim Auto
Mosbach: Ein Auto lässt sich auch teilen
Lastenrad statt Elterntaxi: Eine Familie lebt ohne eigenes Auto
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.