Plus Neckar-Odenwald-Kreis

BBV Deutschland bietet flächendeckenden Glasfaserausbau an

Kreis gibt Gas auf der Datenautobahn - Verwirklichung des Millionenprojekts abhängig von Vorverträgen

15.05.2020 UPDATE: 17.05.2020 06:00 Uhr 2 Minuten, 34 Sekunden
Mit den bremsenden Kupferkabeln auf der sogenannten letzten Meile soll im Neckar-Odenwald-Kreis bald Schluss sein: Das Unternehmen Breitbandversorgung Rhein-Neckar GmbH (BBV) will (fast) alle Haushalte im Landkreis mit Glasfaserleitungen bis zum Gebäude an das Hochgeschwindigkeitsinternet anschließen. Foto: getty images

Neckar-Odenwald-Kreis. (jam) "Welchen unschätzbaren Wert eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur hat, erleben wir zurzeit am eigenen Leib." Laut Roland Burger, der am Mittwoch die Kreistagssitzung in Walldürn leitete, sind es vor allem die "digitalen Brücken", die die Menschen während der Pandemie verbinden. Daher bezeichnete er es als "historische Chance", dass das Unternehmen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.