Plus Baden-Württemberg

Stau-Ende-Alarm soll künftig vor Stau-Enden warnen

Mit modernster Sensorik gegen Autobahn-Unfälle. Die Methode soll nun erprobt werden.

23.04.2021 UPDATE: 23.04.2021 14:07 Uhr 57 Sekunden
Symbolfoto: Buchner

Rhein-Neckar. (RNZ) Auffahrunfall am Stauende: Das liest man meistens als Ursache für Unfälle auf Autobahnen. Das Land Baden-Württemberg arbeitet daher daran, genau dies zu vermeiden. Und zwar durch die Vorhersage der Stau-Enden. Dies soll mit modernster Sensorik und einem mathematischen Modell geschehen, dass Autofahrer rechtzeitig warnt, wenn sie sich an Baustellen oder Engstellen dem Ende

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.