Plus Heidelberg

Wieder kein Deutsch-Amerikanisches-Freundschaftsfest 2022

Die Entscheidung über Ausrichtung 2023 soll in der zweiten Jahreshälfte fallen. Die Freizeitnutzung des Airfields ist für Mitte Juli geplant.

21.06.2022 UPDATE: 22.06.2022 06:00 Uhr 1 Minute, 40 Sekunden
2017 fand das Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest in den Campbell Barracks statt. Dann wurde dort gebaut, das Fest zog 2018 und 2019 auf das ehemalige US-Hospital. Inzwischen sind auch dort Bagger angerückt – und das Airfield ist (noch) nicht einsatzbereit. Foto: Rothe

Von Julia Lauer

Heidelberg. 2013 zogen die US-Soldaten aus Heidelberg ab, das Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest ist geblieben – wenn auch mit Unterbrechungen. Zuletzt fand es 2019 statt, dann kam Corona. Seither liegt der Rummel auf Eis, und auch in diesem Jahr wird es keine Neuauflage des Fests geben. "Dieses Jahr wird es nicht mehr stattfinden können", sagte ein

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.